Am Sonntag dem 9.1. trafen sich in der Residenz am Dom über 100 Mitglieder und deren Freunde zum traditionellen  Neujahrsempfang der DFG-Köln.

 Nach der Begrüßung des Präsidenten Herrn Dr. Siepmann boten zunächst der von der DFG unterstützte frankophone Chor „De Vive Voix“ sowie der Kölner Sänger und Rezitator Max Erben einen unterhaltsamen Spaziergang durch die französische Musik vom Mittelalter bis zum heutigen Tag: ein freches Madrigal vom Chor, verschiedene Lieder von Max Erben, davon einige auf der „épinette vosgienne“ gespielt.

 DSC0119812011_01_09_1669

2011_01_09_1688DSC011911

Nach diesem musikalischen Vorspann, bei dem sich die Zuschauer auch hungrig gesungen hatten, ging es ins Restaurant der Residenz zum traditionellen galette-Essen („tirer les rois“, wie es auf französisch heißt). 23 galettes, original mit „fève“ (früher eine Bohne, dann eine Porzellan- heute Kunststoff-Figur) und Krone, frisch vom Kölner französischen „boulanger-pâtissier“ „Epi“ zubereitet, wurden gebracht, damit an den vielen 4er oder 6er Tischen jeweils ein König oder eine Königin unter Applaus gekürt werden konnte. 

DSC012081DSC012171 

DSC012201DSC012211


Der DFG-Vorstand hofft, dass diese Einstimmung auf das neue Jahr  alle Mitglieder motiviert, seine Bemühungen um attraktive Veranstaltungen durch starke Beteiligung zu unterstützen.

 

Françoise Schaeffer-Reuter