Reise nach LILLE - 19. bis 21. Juni 2015

Cependant elle remue

Dies, bei Galilei, „eppur‘ si muove“ – was dieser nicht wusste war, dass es sich um die Köln-Delegation handelt, die sich nach Lille bewegt! Verschiedene Hindernisse traten zuvor auf, aber jetzt geht es los und das alte Motto, „Tragödien und Wiedergeburt über hundert Jahre“, ist nicht vergessen. Schön ist, dass sich das Programm in Fortschreibungen bereichert! Dazu gehört, dass es jetzt eine gemeinsame Einladung gibt an die Mitglieder der „Amicale“, der Deutsch-Französisch-Belgischen Gesellschaft, und der DGF, der Deutsch-Französischen Gesellschaft Köln. Auch ist inzwischen der Anneau de la Mémoire in Notre-Dame-de-Lorette eingeweiht und kann besucht werden … uns erwarten Lens (Louvre), Arras und Lille mit de Gaulles Geburtshaus. Und wieder interessantes Theater (http://www.theatredunord.fr/ ).

Wir fahren über 2 ½ Tage. Am ersten Abend wenden wir uns zum Liller „Théâtre du Nord“, zur 2. Spielstätte in Tourcoing im „Théâtre l’Idéal“, 15 km (25 min Busfahrt) nördlich von Lille. Tourcoing gehört zum Metropolgebiet und ist knapp halb so groß wie Lille. Es geht um den Semesterabschluss und die Diplomfeier („sortie de promotion“) der hoch angesehenen Schauspielschule „du Nord“ – die Absolventen und ihre Betreuer inszenieren ein Stück nach einem Roman von Leslie Kaplan (Paris), „Mathias et la Révolution“. Wir tauchen also ein in Feinheiten des örtlichen Kulturlebens. Am Samstag steht der Louvre Lens an und ein Mittagessen im Estaminet de Lorette. Es folgt der Besuch der Gräber-Gedenkstätte Notre-Dame-de-Lorette mit dem neuen großartigen Monument, dem Anneau de la Mémoire. Diese Stätte ist ergreifend – man erschaudert, und man bewundert die Würde des Gedenkens. 18 km weiter sind wir in Arras, Hauptort des Artois, wo wir den späteren Nachmittag verbringen – mit der Option, ins Musée des Beaux Arts zu gehen, wo z.Zt. etwa 100 Gemälde historischer Personen aus dem Schloss von Versailles ausgestellt werden: http://www.arras.fr/culture/musee-des-beaux-arts/le-chateau-de-versailles-en-100-chefs-doeuvre.html .Zum Abend und zum Folgetag bitte ins Programm schauen.

Die erwarteten Kosten sind wie folgt:
Für Bus, Museen Lens und Lille und Theater wird eine Pauschale von € 95,-- (€ 65,-- ohne Theater), Gäste € 115 bzw. 85, bei der Anmeldung fällig. Die Summe ist so niedrig, weil die Stadt Köln unsere Reise fördert! Dazu kommen Hotel (DZ ca. € 90, EZ ca. € 80/ Nacht, für 2 Nächte zu zahlen) und 3 Mahlzeiten (zusammen ca. € 75), sowie zusätzliche individuelle Auslagen am Ort. Die Mahlzeiten werden von Nicole Maréchal einheitlich vorbestellt, teils mit etwas Getränkeanteil, jeweils zum Festpreis; Sonderwünsche nach eigener Bestellung. Vegetarier: Vermerk auf Anmeldeseite machen! Details zur Hotelbuchung kommen nach der Anmeldung (individuelle Bestätigung mit Kreditkarte nötig).
 
Mit der Anmeldung benötigen die Vereine die aufgeführte Haftungsbefreiung.
 
Die Anmeldung nimmt die Geschäftsstelle der DFG Köln für beide Gesellschaften an. Roths sind bis Anfang Mai auf Reisen, können danach auch angesprochen werden. Bitte schreiben Sie (Raumerstr. 6, 50935 Köln) oder nutzen sie die elektronische Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Spätesttermin für eine Anmeldung ist der 07. Mai 2015. Der Kauf der Theaterkarten und die Reservierungen der Hotels etc. hängen von der Teilnehmerzahl ab, die wir also wissen müssen. Der Theaterbesuch ist eine Option; jeder mag entscheiden, ob er sich lieber im abendlichen Lille frei aufhält und isst.So ist auch das Museum in Arras optional – man kann auch einfach die schöne Stadt (die wir öfter besuchen) in sich aufnehmen.
 
Dr. Haye Roth, Köln März 2015
 
 
 
                                                       Das Programm:
 

Fr, 19. Juni

 

 

 

 

 

 

 

 

12:00 Abfahrt Reisebushalt Komödienstr. (Andreaskloster)

17:30 An Hotel Lille Begrüßung, Anmeldung

18:00 Aufbruch zum Theater

18:45 Cocktail dînatoire (croûte!) au Fresnoy, café d’art

20:30 Aufführung „Mathias“

22:15 Ende Theater

22:30 Rückkehr nach Lille (30 min)


Sa, 20. Juni

08:30 Ab Hotel mit Bus nach Lens

09:45 Louvre-Lens, Führung ständige Ausstellung „La Galerie du temps“vord. Orient u. Europa seit Antike;
Option (indiv.) danach: Sonderausst. zum „Art gothique 1250-1320 Italien-Frankreich“ (extra Eintritt)

11:45 Abfahrt vom Louvre-Lens

12:30 Mittag im Estaminet de Lorette

14:15 Fahrt zum mémoire ND-de-Lorette

15:15 Aufbruch, Fahrt nach Arras

15:30 in Arras – freie Zeit bzw. „Versailles“ (optional) im Museum

17:45 Aufbruch nach Lille

18:45 Am Hotel in Lille

20:00 Abendessen im Vieux Lille


So, 21. Juni

 

 

10:00 Verlassen des Hotels, abgerechnet, Gepäck im Hoteldepot, „promenade“ zum marché du Vieux Lille

 

11:30 „Déjeuner“ mit den Freunden inder Pâte brisée, Vieux Lille

13:00 Rückweg zum Hotel, wo der Bus wartet – Einladen Gepäck,Fahrt zur „Maison de Gaulle“

14:00 Führung Maison Natale Charles de Gaulle, 9, rue Princesse, Ausstellung zur Literatur 1914/18, Führung

15:30 kleiner Café  / Gebäck

16:00 Abreise nach Köln

21:00 ca. Ankunft Köln

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd