Die Deutsch-Französische Gesellschaft Köln e.V. (DFG Köln e.V.) wurde 1993 gegründet. Sie zählt zur Zeit 275 Mitglieder. In Verantwortung für ein geeintes Europa und für den Frieden unter den Völkern und im Bewusstsein der Geschichte und der wechselvollen Beziehungen Frankreichs und Deutschlands zueinander sowie insbesondere der Partnerschaft zwischen den Städten Köln und Lille will die Gesellschaft die Freundschaft mit Frankreich festigen, die Kontakte zu Franzosen in Deutschland und Frankreich pflegen und die Städtepartnerschaft Köln-Lille fördern. 

Ziele sind:

  • Erleichterung der Integration französischer und frankophoner Mitbürger in das gesellschaftliche Leben Kölns
  • Vermittlung von Beziehungen von und nach Frankreich
  • Vertiefung der Kenntnisse von Kultur und Zivilisation des Nachbarlandes
  • Erlernung der französischen Sprache im schulischen Bereich und in der Erwachsenenbildung
  • Intensivierung der vielfältigen Beziehungen zu der Partnerstadt Lille auf allen Ebenen.
  • Unterstützung von Maßnahmen, die der deutsch-französischen Verständigung dienen, um so einen spezifischen Beitrag zum Europäischen Einigungsprozess und zum Frieden bei voller Wahrung nationaler und regionaler Eigenheiten zu leisten. 

Dabei macht sich die DFG Köln e.V. die Hilfe anderer Institutionen und Einrichtungen zunutze. Sie sucht die Kooperation mit Gruppen und Vereinigungen gleicher Zielsetzungen.Die DFG Köln e.V. versteht ihre Arbeit nicht als exklusiv deutsch-französisch. Vielmehr gilt das gute Verhältnis der beiden Länder zueinander als exemplarisch. Die DFG Köln e.V. fördert folgerichtig jede geeignete Form der Zusammenarbeit mit anderen Auslands- und Partnerschaftsgesellschaften sowie entsprechenden Dachverbänden.

Our website is protected by DMC Firewall!