La Ronde des Artistes / EFA 
ist eine Vereinigung von Künstlern innerhalb der DFG Köln

 

Anlässlich der 10-jährigen Jubiläumsfeier der DFG Köln im Jahre 2003 wurden aus der Mitgliederschaft Künstler aufgerufen, ihre Bilder im Foyer der „Residenz am Dom“ auszustellen. Im Frühjahr 2006 erging dann im Rahmen der Städtepartnerschaft Köln-Lille und der befreundeten Gesellschaft ACLE (Association Cologne Lille Erfurt) die Einladung des Bezirksrathauses Lille an Künstler der DFG, an dem Kulturfestival „Dix vagues: Art dans la ville, 40 sculpteurs exposent“ teilzunehmen, dort auszustellen und im Park Square Foch im Freien künstlerisch tätig zu werden, während die Besucher des Festivals gleichzeitig die im Park ausgestellten Skulpturen besichtigen konnten. Zu diesem Ereignis gründeten die Künstler der DFG Köln eine Gruppe unter dem Namen La Ronde des Artistes.

2014 gründete sich neu das E nsemble  F ranco  Allemand - EFA . Die erste gemeinsame Ausstellung in Köln hatte das Motto Ensemble verschieden.

2015, am 8. Mai, dem Gedenktag an das Ende des 2. Weltkriegs, folgte eine Ausstellung der deutsch-französischen Künstler mit dem Titel Rencontres - Begegnungen in Köln im Quartier am Hafen

2016 wurde die Gruppe EFA von der Stadt Mons-en-Baroeul eingeladen, um in einem historischen Fort des 1. Weltkriegs, zusammen mit Künstlern der Stadt, auszustellen

2017 folgte eine deutsch-französische Ausstellung im Mülheimer Kulturbunker in Köln mit dem Titel sans frontières – ohne Grenzen

2019 trafen sich deutsche und französische Künstler im Institut français zu einer Gemeinschaftsausstellung

Ein weiterer deutsch-französischer Kunstaustausch ist in Planung

Ansprechpartnerin: Gudrun Bießmann

 

 

 

 

 

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd